NABU Familiengruppe

Bitte beachten: Der NABU Schwetzingen und Umgebung ist 2012 mit einer NABU-Familiengruppe gestartet. Dieses Angebot des NABU Schwetzingen und Umgebung richtet sich in erster Linie an Familien mit Kindern. Interessierte Mitglieder und Nichtmitglieder können sich gerne mit Dr. Gerhard Stelz in Verbindung setzen: info@nabu-schwetzingen.de oder 06202/57496-16. Kontaktdaten: Siehe Wir über uns / NAJU. Wir freuen uns auf Euch. Wer bei der Organisation der Treffen helfen will und / oder Ideen einbringen will, ist herzlichst willkommen.


Euer Team des NABU Schwetzingen und Umgebung


Nistkastenreinigungen im November sind erledigt

Termine waren am 7.11. und 8.11.2015

MIt zahlreichen Helferstunden haben wir unter der Leitung von Jürgen alle Nistkästen im Schwetzinger Schlossgarten reinigen können. Der geplante dritte Termin am 21.11. kann daher entfallen!


Tümpelreinigung

Hirschacker, 17. Oktober 2015, 10:30 Uhr

Es stand eine Reinigung der beiden Becken im Hirschacker an. Treffpunkt war am 17. Oktober 2015 um 10:30 Uhr am Wanderparkplatz Hirschacker - Dossenwald. Wir haben beide  Becken gereinigt und fit für den Winter gemacht. Weitere Fotos in der NABU-Schwetzingen Facebookgruppe.


Stunde der Gartenvögel 2015

Exkursion am 9. Mai 2015 um 10:00 am Dreibrückentor

Es haben sich erfreuliche 25 Personen zur vogelkundlichen Führung im Schwetzinger Schlosspark zur Stunde der Gartenvögel eingefunden. Beim einstündigen Rundgang konnten wir folgende Arten sehen und hören:

1) 6 x Nilgans

2) 3 x Star

3) 3 x Kanadagans

4) Zilp Zalp

5) Buchfink

6) 2 x Singdrossel

7) 3 - 4 Halsbandsittiche

8) 2 Rabenkrähen

9) 2 Stockenten

10) 2 Mandarinenten

11) 2 Amseln

 


Kräuter im Garten

Exkursion am 10.Mai 2015 um 10:00 Uhr am Dreibrückentor


Vogelstimmenexkursion am 24. April 2015

Am 24. April fand unter der Leitung von Nicole Debon die Vogelstimmenexkursion des NABU Schwetzingen und Umgebung statt. Bei erfreulich schönem Wetter fand sich eine große Gruppe Interessierter um 17:00 Uhr am Dreibrückentor des Schwetzinger Schlossgartens ein. In den nächsten drei Stunden konnten zahlreiche gefiederte Freunde beobachtet werden. Frau Debon berichtete viel Interessantes aus der Vogelwelt.


Frosch und Co am 19. April 2015

Bei strahlend schönem Wetter trafen wir uns am Schützenhaus und radelten gemeinsam zur Oftersheimer Suhl. Die ca. 15 köpfige Gruppe, darunter zwei Familien, begab sich sodann mit Kescher und Becherlupe bewaffnet auf "Jagd". Beobachtet wurden mehrere Wasserskorpione, kleine und große Wasserlibellenlarven, ein Teichmolch, ein junger Grasfrosch und viele noch sehr kleine, daher nicht sicher zu bestimmende Kaulquappen. Vermutlich handelte es sich aber um Erdkröten. Sogar ein Entennest haben wir entdeckt und aus der Vogelwelt begleiteten uns Zilpzalp und Blaumeise.

 


Stunde der Wintervögel 2015

Veranstaltung im Schwetzinger Schlosspark am 10. Januar 2015

Auch dieses Jahr haben wir eine begleitende Veranstaltung zur 5. Stunde der Wintervögel gemacht. Dazu haben wir uns am 10. Januar 2015 am Dreibrückentor getroffen und haben eine Stunde im Park die Vögel gezählt. Unsere diesjähgrige Liste:

 

 

 

 

 

7 x Blaumeise
5 x Kohlmeise
3 x Graureiher
1 x Sperber
4 x Rabenkrähe
1 x Saatkrähe
22 X Kanadagans
6 x Nilgans
5 x Hausgans
15 x Star
7 x Stockente
6 x Halsbandsittich
1 x Elster
1 x Amsel
1 x Eisvogel
11 x Ringeltaube
1 x Kormoran
8 x Dohle
1 x Buchfink
1 x Buntspecht
1 x Kleiber
1 x Rotkehlchen
1 x Wintergoldhähnchen
1 x Grünspecht (gehört)
1 x Wacholderdrossel

Stunde der Gartenvögel 10. Mai 2014

Schwetzinger Schlosspark

Jedes Jahr nachdem alle Zugvögel wieder aus dem Winterquartier zurück sind, findet am 2. Maiwochenende die Stunde der Gartenvögel statt. Mit einem einstündigen Rundgang am 10. Mai. 2014 beteiligte sich auch der NABU Schwetzingen und Umgebung an dieser bundesweiten Aktion, die dieses Jahr 10 jähriges Jubiläum feiert. Bei bestem Wetter starteten wir mit einer Gruppe um 10:00 Uhr am Dreibrückentor. Unter den 23 Vogelarten konnten wir einen Weißstorch, Mauersegler und den Grünspecht, Vogel des Jahres 2014, bestimmen. Aber auch Zilpzalp, Stieglitz und zahlreiche Meisen kreuzten unseren Weg. Ferner waren folgende Tiere zu sehen:

 

1 x Grünspecht

5 x Kanadagans

6 x Star

2 x Amsel

1 Weissstorch

7 erwachsene und 21 Jungvögel der Nilgans

2 Buchfinken

1 x Graureiher

3 Halsbandsittiche

3 x Rabenkrähe

1 x Pirol

1 x Pfau

3 x Rauchschwalben

3 x Kohlmeise

2 x Ringeltaube

2 x Mönchsgrasmücke

1 x Bachstelze

1 x Grünfink

2 x Stieglitz

1 x Zilpzalp

1 x Gartenrotschwanz

2 x Blaumeise

Externer Link zur Aktion in der Schwetzinger Zeitung (Morgenweb)


Aktionstag im NABU-Garten

Veranstaltung am 05. April 2014

Das Werk ist vollbracht
Das Werk ist vollbracht

An diesem Tag haben wir unseren NABU-Garten bereit für das Frühjahr gemacht. Der Wasserschacht erhielt endlich seinen krönenden Abschluß nach oben und im Nachgang wurde dann noch der Wasseranschluß fertiggestellt, damit wir bei Wasserknappheit den Amphibienteich auffüllen können. Das Wetter war uns an diesem Tag leider nicht so ganz hold, daher wohl auch die geringe Beteiligung, dennoch waren die erschienenen Aktiven entschlossen und motiviert bei der Arbeit. Vielen Dank an alle.


Stunde der Wintervögel 2013 am 05. Januar 2014

Unsere diesjährige "Ausbeute" bei der Stunde der Wintervögel 2014 im Schloßpark Schwetzingen kann sich mit 15 Arten sehen lassen:

 

1 x Grünspecht

1 x Eisvogel

1 x Eichelhäher

5 x Buchfink

1 x Amsel

14 x Kanadagänse

2 x Rabenkrähe

2 x Kormoran

4 x Kohlmeise

6 x Halsbandsittich

2 x Graureiher

1 x Teichralle

4 x Bleßralle

4 x Nilgans

1 x Kleiber

 

 


Stunde der Gartenvögel

Zählung im Schlosspark Schwetzingen am 11. Mai 2013

Mit großer Begeisterung machte sich unsere 10-köpfige Teilnehmergruppe vom Haupteingang aus auf den Weg. Über den Merkurtempel, das Ende der Welt und den Dreibrückentoreingang führte uns unsere knapp einstündige Exkursion wieder an den Ausgangspunkt zurück. Auf dem Weg haben wir über 33 Vogelarten bestimmen können, darunter waren seltenere Exemplare, wie die Silbermöve. Aber auch Zilpzalp, Stieglitz, Singdrossel und zahlreiche Meisen kreuzten unseren Weg.


Amphibienexkursion zur Suhl

Fahrradtour für Familen am 21. April 2013

Am 21. April 2013 haben wir unsere Fahrradexkursion an den Amphibienteich (Suhl) in Oftersheim durchgeführt. Trotz des erneuten Kälteeinbruchs am Vortag waren die Kaulquappen im Vergleich zur Vorexkursion bereits geschlüpft, wegen der kühlen Witterung aber noch sehr unbeweglich. Zum allgemeinen Bedauern haben sich die erwachsenen Amphibien leider nicht gezeigt. Da war eine Woche vorher deutlich mehr an "Action" geboten. Dennoch haben alle Teilnehmer Interessantes über Amphibien gelernt. Anhand von Bildmaterial haben wir die Entwicklung von der Kaulquappe zum Frosch verfolgt, die Unterschiede in der Bewegung von Frosch und Kröte besprochen und außerdem wie man Frosch- von Krötenlaich unterscheiden kann.


Arbeiten im NABU Garten am Kohlwald

Arbeitseinsatz am 13. April 2013

Der Wettergott meinte es erst gegen Ende gut mit uns, aber dennoch haben wir uns nicht abschrecken lassen, weitere Wohnungen für unser Wildbienenhotel zu zurechtzuschneiden und einzubauen. Auch an erdbewohnende Wildbienen haben wir gedacht und eine Ecke des Gartens so umgebaut, dass ein vegetationsfreier Bereich entstand, der für diese Arten wichtig ist. Die letzte Anlage vom Vorjahr hatte den Winter über gelitten und drohte weiter einzustürzen. Daher war hier dringend Handlungsbedarf. Die jetzige Anlage nützt Eidechsen und Wildbienen gleichermaßen. Vielen Dank an alle Helfer.


Stunde der Wintervögel am 05. Januar 2013

Die erste Aktion der Familiengruppe im Jahr 2013 verlief außerordentlich erfolgreich. Für ca. 1 Stunde begaben wir uns auf die Pirsch und sahen neben einem großen Schwarm Halsbandsittichen auch viele Exemplare von Dohlen, dem Vogel des vergangenen Jahres 2012. Stare, Kohl- und Blaumeisen, Kormorane, Graureiher und Stockenten aber auch seltener zu sehende Vögel, wie die Misteldrossel, konnten wir mit unserer Gruppe beobachten. Insgesamt konnten wir mit etwa 17 Arten eine sehr positive Bilanz in dieser Stunde der Wintervögel vorweisen.


Bundesweites Ergebnis der Zählung hier.


Ausbau des Wildbienenhotels am 09. Juni 2012

Die zweite Aktion der Familiengruppe fand am 09. Juni 2012 statt. Wir haben weitere Wohnungen für unser Wildbienenhotel fertiggestellt, die bereits bezogenen Löcher begutachtet und am Teich im NABU-Garten Libellen beobachten können. Auch Rückenschwimmer und kleine Molche bevölkern den künstlich angelegten Teich. Erfreulicherweise fand unsere Aktion reges Interesse auch in der Presse. Schwetzinger- und Rhein-Neckar-Zeitung berichteten über unsere Aktion.

INFO: Neben der bekannten Honigbiene leben in Mitteleuropa circa 500 Bienenarten. Einige davon sind staatenbildend. Die meisten jedoch sorgen alleine für ihre Brut. Man bezeichnet sie deshalb als Solitärbienen. Gerade durch die starken Bestandseinbußen der Honigbiene durch die Varoa-Milbe haben die anderen Bienenarten bei der Bestäubung an Bedeutung gewonnen und ihr Schutz ist um so wichtiger geworden. Eine Maßnahme, aber sicher nicht die einzigste, sind sogenannte "Wildbienen"-Hotels.


Frosch, Kröte und Molch

Erste Veranstaltung der Familiengruppe am 07. April 2012

Am 07. April 2012 (Ostersamstag) trafen wir uns am Wanderparkplatz Dossenwald/Hirschacker und haben das dortige Amphibienbiotop besucht. Leider war das Wetter mit knapp 7°C etwas "frisch" für unsere Amphibien, aber dennoch konnten wir ein vollausgefärbtes Bergmolchpärchen in Augenschein nehmen und etwas über diese Art kennenlernen. Wir wollen diese Exkursion auf jeden Fall nochmal durchführen, wenn der Nachwuchs da ist.