Der Hirschacker-Dossenwald

Der Hirschacker-Dossenwald

Lange Zeit militärisches Übungsgelände erst der deutschen Wehrmacht, dann der amerikanischen Streitkräfte, ist der Hirschacker eines der wichtigsten Standorte des Naturschutzes in unserer Region. 

 

Das Gebiet wird zur Zeit im Rahmen des Projekts "Lebensader Oberhein - Von nass bis trocken" betreut und wissenschaftlich begleitet. Die Pflege des Gebiets wird während der Projektphase vom NABU Pflegetrupp unter der Leitung des NABU Bezirksverbandes Neckar-Odenwald übernommen. Unsere Ortsgruppe arbeitet hier eng mit der Projektleitung im Landesverband des NABU Baden-Württemberg, dem Eigentümer (der NABU Stiftung) und dem Regierungspräsidium Karlsruhe (zuständig für das Naturschutzgebiet) zusammen.

 

Eigentümer eines Teils des Hirschackers ist die Stiftung "Nationales Naturerbe" des NABU Bundesverbands.

 

 


Helfer immer gesucht

Das wertvollste im Hirschacker sind die einzigartigen Sandrasen.

Lebensader Oberrhein

Die NABU-Landesverbände Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz setzen sich mit dem Projekt „Lebensader Oberrhein – Naturvielfalt von nass bis trocken“ gemeinsam für die biologische Vielfalt am Oberrhein ein. Unterstützt werden sie vom Bund und von den Ländern

NABU-Stiftung Nationales Naturerbe

Die NABU Stiftung ist der neue Eigentümer großer Flächen im Hirschacker-Dossenwald.



Kontakt Hirschacker
Kontakt im Vorstand für den Hirschacker:
Frank Nürnberg